Stellen Sie sich eine Organisation vor:

  • in der jeder Mitarbeiter die Kollegen dabei unterstützt, das eigene, volle Potential zu entwickeln,
  • in der sich alle Mitglieder von Arbeitsgruppen und Teams gegenseitig für berufliches und persönliches Wachstum motivieren und inspirieren,
  • in der entsprechende Practices& Tools systematisch institutionalisiert sind, sodass diese Organisationsroutinen als Wachstumsgefäss für die innere Entwicklung aller Mitarbeiter wirken.

Harvard Professor Robert Kegan beschreibt im 2016 veröffentlichten Buch "An everyone cultur - How to become a deliberately developmental organisation?" verschiedene Unternehmen, die den Organisationsalltag nach DDO-Prinzipien strukturiert haben. Darunter "Bridgewater Associates", einen der weltweit erfolgreichsten Hedge Fund.

Ich fokussiere meine Beratungs-Tätigkeit schwergewichtig auf Unternehmen, Organisationen und Führungskräfte, die von der DDO-Vision begeistert sind, weil sie verstehen, dass DDOs folgende Vorteile aufweisen:

  • Neue Anforderungen an die Fähigkeiten der Mitarbeiter die aus aktuellen Entwicklungen stammen (VUCA-Welt):  Mitarbeiter müssen erweiterte Fähigkeiten haben bezüglich Innovation, Self-Management, Verantwortungs-übernahme/ Ownership und Selbst-Steuerung (auf jedem Level der Organisation) 
  • Alleinstellungsmerkmal (USP)  für Rekrutierung und halten von ambitionierten Mitarbeitern (ein einzigartiger Arbeitgeber sein, der persönliche Entwicklung als Voraussetzung für unternehmerischen Erfolg betrachtet und danach handelt)
  • Reduktion von internen Ineffizienzen in der täglichen Zusammenarbeit: Aufwand und Zeit die gebraucht werden um „gut“ dazustehen, als intelligent zu gelten, eigene Aktivitäten zu rechtfertigen, Schwächen zu überdecken, sich mit eigener Meinung durchzusetzen („second job“) und damit eine verbesserte Anpassungsfähigkeit der Gesamtorganisation an Markttrends

Hier erhalten Sie Einblick in die Idee, Konzept und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten für die Umsetzung einer DDO.